10.06.2009

Schülerfirma Steinbrücke im Interview

Am 16. Mai überreichten Schüler der Waldorfschule Märkisches Viertel Berlin vor geladener Presse Schecks im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro an Hilfsprojekte aus Ländern der sogen. Dritten Welt. Das Geld hatten die Schüler in Ihrer eigenen Firma, der Steinbrücke GbR, selbst erwirtschaftet. Johannes Mosmann vom Institut für soziale Dreigliederung hat die Pressekonferenz besucht und war beeindruckt von der Eloquenz, mit der selbst 9. Klässler ihr Unternehmen vor einem großen Publikum neugieriger Erwachsener präsentierten. Es war unübersehbar, dass diese Schüler ernsthafter und selbstsicherer waren als andere Jugendliche ihres Alters. Woher kam das? Ein Mädchen gab den entscheidenden Hinweis: „Ich bin zwar nur eine Schülerin. Ich kann aber trotzdem etwas bewegen!“ Das wollte Johannes Mosmann genauer wissen. Im Anschluss an die Präsentation hatte er Gelegenheit, mit zwei jungen Mitarbeitern der Firma Steinbrücke zu sprechen.

Interview mit Sarah Shafi und Nils Walter
Schülerfirma Steinbrücke
Thema Schülerfirmen

Keine Kommentare: