19.02.2021

Sylvain Coiplet - Helmut Zander und die Anthroposophie

Wer wirklich nach Resten der alten Ständenordnung sucht, mit der Kirche an der Spitze, der wird diese Reste nicht bei der sozialen Dreigliederung, sondern bei der katholischen Soziallehre finden. Mit seinem Werk tut Helmut Zander sein Bestes, diese Spuren zu verwischen.

Sylvain Coiplet Helmut Zander und die Anthroposophie

Kommentare:

ThWi hat gesagt…

Nur als Ergänzung eines Nebenstrangs des Artikels: der genannte Ansgar Martins scheint aber auch ein "Sendungsbewusstsein" zu haben, die Anthroposophie in einer bestimmten Weise öffentlich darzulegen. Stil und Haltung seiner Argumentation kann z.B. in dem Artikel „Jenseits der Mistel“ vom Sommer 2020 anschaulich werden.
https://jungle.world/artikel/2020/23/jenseits-der-mistel

Sylvain Coiplet hat gesagt…

Den Artikel über Helmut Zander habe ich leicht überarbeitet, um die Voreingenommenheit Ansgar Martins deutlicher zu machen. Hier handelt es sich in der Tat nur um einen Nebenstrang, aber ich plane einen eigenen Artikel über Ansgar Martins versteckten Rassismus.